Die 12-Stunden-Feier und der Kleiderschrank im IKEA-Beutel

Nun sind es keine 20 Stunden mehr bis zur endgültigen Abfahrt. Spannend!

Die Wohnung steht voller Kisten und Taschen, die entweder darauf warten, das künftige Jahr auf dem Dachboden verbringen zu dürfen oder deren Inhalt im besten Fall ins Womo eingeräumt werden soll. So wurde beispielsweise der Inhalt des Kleiderschranks massiv reduziert und findet nun in einem IKEA-Beutel – und morgen hoffentlich in den Womo-Schränken – Platz…

IMG_5401

Der letzte Besuch beim Zahn- sowie Kinderarzt liegen hinter uns; der Abschied wurde gebührend gefeiert. Nachdem am vergangenen Samstag gegen 15 Uhr die ersten Gäste auf ein Stück Kuchen eintrudelten, stießen nach und nach neue Gäste hinzu, während andere – mitunter nur kurzzeitig – die tolle Location wieder verließen. Als die Bedienung um Mitternacht Feierabend machen wollte, zogen wir einfach in bzw. die Raucher vor unsere Wohnung um. Nach exakt 12 Stunden, um 3 Uhr schlossen wir schließlich hinter unserem letzten Gast die Tür und fielen ins Bett. Was ein wahnsinnig schöner Tag! Doch damit nicht genug vom Abschied feiern! Am nächsten Vormittag ging es für ein besonders leckeres Frühstück ins Café unseres Vertrauens, wo wir mit Freunden und Familienmitgliedern den gesamten Tag verbrachten. Nur zum Anpfiff des Deutschlandspiels wurde die Lokalität gewechselt.

Für diese wunderbaren zwei Tage möchten wir uns bei all unseren Gästen bedanken, die aus allen Teilen der Republik angereist waren. Ebenfalls ein großes Dankeschön für die Mittagessen in dieser Woche mit jenen Freundinnen, die am Samstag nicht dabei sein konnten. Ihr alle macht uns den Abschied nicht ganz leicht, doch umso mehr freuen wir uns nun, Euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen und das nächste rauschende Fest mit Euch zu feiern :).

 

Ein Gedanke zu „Die 12-Stunden-Feier und der Kleiderschrank im IKEA-Beutel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.